© Paola Ciarska
© Paola Ciarska
© Paola Ciarska
© Paola Ciarska
© Paola Ciarska
© Paola Ciarska

Paola Ciarska

Paola Ciarska arbeitet an aufwendigen Collagen mysteriöser Innenräume, die in einem kleinformatigen Gemälde enthalten sind und uns in ein neues, sich ständig weiterentwickelndes Paralleluniversum eintauchen lassen. Jede Komposition ist eine Verbindung von Dokumentation und Fantasie, die Zugang zu Welten und Universen gewährt, die wir wahrscheinlich anderswo nicht finden könnten; teils wegen der imaginären Dimension ihrer Arbeit, aber auch, weil sie Elemente unseres inneren, verborgenen Lebens enthüllt – diese Tabuthemen, die seltener offenbart werden.

Häufig auf private Aufträge hin erstellt, entstehen diese Werke durch Besuche, die Paola bei ihren Subjekten macht, bei denen die Künstlerin deren Umgebung und persönliche Gegenstände fotografiert. So lässt sie sich inspirieren, um emotional aufgeladene Räume zu schaffen. Andere Szenen sind vollständig fiktiv oder werden aus Vorschlägen zusammengesetzt, die die Künstlerin über soziale Netzwerke erhält. In diesen vermischen sich die unterschiedlichen Ästhetiken und Wünsche ihrer Anhänger wie in einem Instagram-Feed.

Die Intimität und Gründlichkeit dieser Werke sowie die Gegenüberstellung von Kunst, Mode, Popkultur und Technologie beschreiben eine explizit menschliche Gegenwart: isolierte Räume, aber verbunden durch das Internet. In jüngerer Zeit sind diese Umgebungen zu Tagträumen geworden, ineinander verwobene Stücke innerhalb unmöglicher Architekturen. Diese Szenen in scharfen Farben oszillieren zwischen dem Unwahrscheinlichen und dem Banalen in einer Welt, in der alles passieren kann.

English

Paola Ciarska works on elaborate collages of mysterious interiors, contained in a small-scale painting, which immerse us in a new parallel universe in constant evolution. Each composition is a marriage between documentation and imagination that gives access to worlds and universes that we probably could not find elsewhere; partly because of the imaginary dimension of her work, but also because it reveals elements of our inner, hidden lives – these taboo topics that are less often revealed.
Frequently created on private commission, these works are composed from visits that Paola makes to her subjects, during which the artist photographs their environment and their personal objects. Thus, she is inspired to form emotionally charged spaces. Other scenes are entirely fictional, or assembled from proposals that the artist receives through social networks. In these, the different aesthetics and desires of her followers mix as in an Instagram feed.
The intimacy and thoroughness of these works, as well as
The juxtaposition of art, fashion, pop culture and technology, describe an explicitly human present : isolated spaces, but connected by the internet. More recently, these environments have become reveries, interlaced pieces within impossible architectures. These scenes in sharp colors oscillate between the implausible and the banal in a world where anything can happen.

Loading...