© Alex Kiessling
© Alex Kiessling
© Alex Kiessling
© Alex Kiessling
© Alex Kiessling
© Alex Kiessling
© Alex Kiessling

Alex Kiessling

Die Malereien des Künstlers Alex Kiessling flimmern; sind scharf und unscharf zugleich. Ausgehend von dem klassischen Medium des Leinwandgemäldes, schlägt Kiessling durch seine Technik und Motivik eine Brücke von der Vergangenheit zur multimedialen Gegenwart. Durch das Neben- und Übereinanderlagern von sich ähnelnden Ebenen entsteht der Eindruck als verflüssigte sich das Medium der Malerei und damit auch der einstige Repräsentationscharakter früherer Porträtgemälde. Durch seine Technik der “Sicht verhindernden Verschiebungen”, die der Künstler als „Shifts“ bezeichnet, scheinen Bild und Auge in Bewegung versetzt. Ein Innehalten, eine Fokussierung oder eine Konzentration des Blicks, wie wir es von dem Rezipieren traditioneller Malerei kennen, scheint Kiessling den Betrachtern absichtlich vorzuenthalten. Vielmehr zielt er darauf ab, uns etwas anderes vor Augen zu führen: Unsere sich im Fluss befindende Existenz. Alex Kiessling wurde 1980 in Wien geboren und studierte Malerei an der Universität für angewandte Kunst. Neben seiner Heimatstadt war Kiessling bereits bei Ausstellungen und Messen in New York, Los Angeles, Miami, Berlin und Shanghai (u. a.) vertreten. Im Jahr 2014 waren seine Arbeiten im Österreichischen Pavillon der Dak'Art Biennale Off in Dakar zu sehen.

The paintings of artist Alex Kiessling flicker; are sharp and blurred at the same time. Starting from the classical medium of the canvas painting, Kiessling’s technique and motifs build a bridge from the past to the multimedia present.The juxtaposition and superimposition of similar layers creates the impression that the medium of painting has liquefied, and with it the former representational character of earlier portrait paintings. Through his technique of “sight-obstructing shifts,” which the artist calls “shifts,” the image and the eye seem to be set in motion. A pause, a focusing or a concentration of the gaze, as we know it from the reception of traditional painting, Kiessling seems to intentionally withhold from the viewers. Rather, he aims to bring something else to our attention: Our existence in flux. Alex Kiessling was born in Vienna in 1980 and studied painting at the University of Applied Arts. In addition to his hometown, Kiessling has been represented at exhibitions and fairs in New York, Los Angeles, Miami, Berlin and Shanghai (among others). In 2014, his works were on display in the Austrian Pavilion at the Dak’Art Biennale Off in Dak

Ausstellungsansichten

Wallshots

Artworks

Die Arbeiten können direkt über den Online-Shop der Affenfaust Galerie erworben werden.

The works can be purchased directly through the Affenfaust Galerie online store.

Loading...