© Kunstrasen
© Kunstrasen
© Kunstrasen
© Kunstrasen
© Kunstrasen

Kunstrasen

Auf den ersten Blick ist Kunstrasen ein klassischer Stencil-Künstler, auf den zweiten Blick erkennt man die immer wiederkehrenden Referenzen in die Kunstgeschichte. Street Artists, die sich das Medium der Stencils zu eigen gemacht haben, sind oft auffallend politisch und tragen so ihre Anichten die Welt. Kunstrasen geht einen anderen Weg, er verwendet Kunstikonen in Form von Werken der modernen Kunst und setzt sie neu in Szene. In der Arbeit "Spot Remover" etwa wischt eine Putzfrau Punkte sauber, die an die Punkte von Damien Hirst erinnern. In der Arbeit "Art Rodeo" sitzt ein Mann mit einer Spraydose auf dem Ballonhund von Jeff Koons. Kunstrasen möchte die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass die akzeptierte Kunstliga à la Koons und Hirst die neuen Künstler und Kunstbewegungen oft auslacht und nicht ernst nimmt. 1979 geboren und auf dem Land im Südwesten Deutschlands aufgewachsen, wuchs der Wunsch nach etwas anderem schneller bei Kunstrasen. Nach dem Schulabschluss zog Kunstrasen nach Kanada und studierte später in Großbritannien. Studium und Arbeit im Design ließen den Drang nach etwas anderem wachsen, so dass das langjährige StreetArt Hobby langsam zum Beruf wurde.

At the first view Kunstrasen is a classic stencil artist, at second glance you can see the recurring connections in the world of art history. Which he translates into his medium the “stencil” in contemporary street art.

Street artists who have adopted the medium of the stencil are often strikingly political and thus express their grievances or ask the world. Kunstrasen treats here goes another way he uses art icons in the form of modern art works and puts them into a story. In the work “Spot Remover”, for example, a cleaning lady wipes dots clean which are supposed to remind us of the dots of Damien Hirst. In the work “Art Rodeo” a man with a spray can rides up with a spray can spraying the Balloon Dog by Jeff Koons. David would like to draw attention to the fact that the viewing and accepted art league à la Koons, Hirst… often laugh at the new artists and art movements and don’t take them seriously. Only when the acceptance has arrived in the society and there is no escape there are also the upper leagues.

Born in 1979 and growing up in the countryside in the south-west of Germany the desire for something else grew faster than kunstrasen did. After finishing school kunstrasen moved to Canada and university in the UK followed. Studies and work in design did let grow the urge for something else again so the long time hobby of stencilism became a profession. After taking several twists and turns, Kunstrasen is now back in the area where he grew up and doing his art which probably is what he has been looking for in the first place.

Ausstellungsansichten

Wallshots

Artworks

Die Arbeiten können direkt über den Online-Shop der Affenfaust Galerie erworben werden.

The works can be purchased directly through the Affenfaust Galerie online store.

Loading...